Kannibalen in Westfalen? Kannibalen in Westfalen?
Kannibalen in Westfalen?

Schädel aus der Bilsteinhöhle Ein Themenbereich, der mich seit einigen Jahren sehr beschäftigt, ist die Ur- und Frühgeschichte des Warsteiner Raumes. Dieser Komplex ist immer wieder Thema verschiedener VHS-Kurse und Vorträge gewesen.
Auch die Ur- und Frühgeschichte des Warsteiner Raumes müßte dringend neu aufgearbeitet werden. Die letzte zusammenfassende Darstellung ist fast 40 Jahre alt. In diesen Jahren ist die Zeit auch an der Archäologie nicht spurlos vorüber gegangen. Zwar gab es im Raum Warstein nicht übermäßig viele sensationelle Neufunde (mit Ausnahme der Bronzeamphore von Gevelinghausen), aber in vielen Interpretationsfragen wird heute durchaus eine grundlegend andere Antwort gegeben.

Kannibalen mit Manieren?Ein Beispiel für solch eine andere Antwort nach einigen Jahren Forschungsgeschichte finden Sie hier ausgeführt. In den letzten Jahren bürgerte sich ein Deutungsmuster für die verschiedenen Funde und Befunde aus den Höhlen des Sauerlandes (aber auch zahlreicher anderer Höhlen) ein: Wissenschaftler waren überzeugt, Reste kannibalistischer Mahlzeiten und Riten vor sich zu haben. Aber: Was steht hinter dieser Interpretation, ist sie solide, worauf baut sie eigentlich auf? Ergänzende Informationen, Bilder, Links zu diesem Thema finden Sie hier, es handelt sich bei dieser - recht umfangreichen - Seite um ergänzendes Material zu einem Vortrag an der Volkshochschule Warstein.

Blick aus dem Hohlen Stein ins Tal der LoermeckeEine Volkshochschulexkursion führte im Jahr 2002 zu zwei interessanten Plätzen im Raum Warstein, zur mehrperiodigen Wallburg Lörmund in Warstein-Sichtigvor und zum Höhlenfundplatz Hohler Stein in Rüthen-Kallenhardt. Die Wallburg Lörmund wurde vermutlich in der vorrömischen Eisenzeit angelegt. Weitere Nutzungsphasen waren das frühe und das hohe Mittelalter. Hier diente sie vermutlich als Grenzbefestigung zwischen den Territorien der Grafen von Arnsberg und den Kölner Erzbischöfen. Der Hohle Stein gehört zu den bedeutendsten Fundplätzen der end-altsteinzeitlichen Stielspitzengruppen im Mittelgebirgsraum. Außerdem erbrachte er zahlreiche Funde der vorrömischen Eisenzeit.
Ergänzende Informationen zu dieser Exkursion finden Sie hier!

Homepage - Theologie - Geschichte - Urgeschichte - VHS-Kurse - Lokalpolitik - Links